Spieltag der 1. und 2. Mannschaft

Spielberichte, Infos, usw findet Ihr auf der Hompage der SG Sabbenhausen / Elbrinxen

22.01.2017 TSV-Frauen holen sich den LZ-Cup

Unglaublich. Wahnsinn. Die richtigen Worte scheint es gar nicht zu geben. Erstmalig in der Geschichte des TSV konnte der heiß begehrte LZ-Cup an die Wörmke geholt werden. Und wer sollte es anders gewesen sein als die Frauen-Mannschaft um Turbo Hasse, für die derzeit kein Baum zu hoch zu sein scheint. Erstmalig  wurde auch das Frauen-Halbfinale in der Lipperlandhalle ausgetragen. Schon die Qualifikation dazu mit einem 3:2 gegen den Landesligisten Asemissen war ein Husarenritt. Mit einem ganzen Bus voller Fans im Rücken ging es zunächst im Halbfinale gegen den SuS Pivitsheide. Die frischgebackene Mannschaft des Jahres (diese Seite berichtete) siegte souverän und nach Toren von Faye Oakley sowie Anja und Nicki Heptner mit 3:1.

 

Was man bisher nur vom Hörensagen her kannte, folgte dann. Mit Spotlights wurde das Team in die Arena geleitet, jede einzelne Spielerin dem tosenden Publikum vorgestellt. Achja, Gegner sollte kein geringerer als Westfalenligist Donop/Voßheide sein. Was muss sich wohl in den Köpfen und Beinen der Mädels abgespielt haben? Man merkte es ihnen nicht an, sie gingen hochkonzentriert zuwerke.

So plätscherte das Spiel dahin, mit leichter Feldüberlegenheit für die Winkelmann-Girls. 40 Sekunden vor dem Pausentee sorgte Sturmführerin Anja Heptner dann für das viel umjubelte 1:0 für den TSV, zu dem Zeitpunkt nicht mal unverdient. Die zweiten 10 Minuten sollten einem dann vorkommen wie eine Ewigkeit. Man merkte den Mädels an, dass die Kräfte schwanden.

Doch es wurde noch mal alles rausgeholt, um das Ergebnis mit Frau und Maus zu verteidigen, Rike Kräft hielt teuflisch gut. Donvos kam zu keiner vielversprechenden Einschussmöglichkeit, so dass es nach Runterzählen der letzten 10 Sekunden dann hieß: Die Frauen des TSV Sabbenhausen sind LZ-Cup Sieger des Jahres 2017, Sieger der Kreishallenmeisterschaft. Davon wird man vermutlich noch lange erzählen. Jetzt heißt es erstmal: genießen…

13.01.17 Jahreshauptversammlung

Eine rundum harmonische Jahreshauptversammlung erlebten die Mitglieder des TSV am Freitag Abend. So hatte der Vorstand auch allen Grund dazu zufrieden auf das Geschäftsjahr 2016 zurück zu blicken. Neben der Ausrichtung vieler toller, z.T. schon traditioneller Veranstaltungen wie dem Osterfeuer, dem Sportfest (in 2016 gleich zweimal), dem Oktoberfest oder dem Weihnachtsmarkt stand natürlich der Sport wieder im Vordergrund. Alleine im zweiten Halbjahr beheimateten die Betreuer 1.000 Sportler an 100 Übungsabenden in der somit voll ausgelasteten Sporthalle. Insgesamt sieben Gruppen von den ganz Kleinen bis hin zum Seniorenturnen treffen sich regelmäßig um sich sportlicher unter der Anleitung höchst engagierter Betreuer zu betätigen. Auch der Sportplatz erfreute sich mit 89 Spielen (komplett 2016) größter Beliebtheit und vor allem Zuschauerresonanz. Erfreulich ist, dass TSV-Mitglieder als Betreuer ganz wesentlich zum Erfolg der Jugendspielgemeinschaft der Gesamtgemeinde beitragen.

 

In der Wörmkearena tummeln sich von den Alten Herren bis zur F-Jugend 9 Fussball-Mannschaften. Als Highlight des letzte Jahres kann der Zusammenschluss der Fussballabteilung mit der des alten Rivalen TSV Elbrinxen bezeichnet werden. Alle Zweifler wurden Lügen gestraft. Der Zusammenhalt der beiden unter dem bekannten Namen SG Sabbenhausen-Elbrinxen auflaufenden Teams in B- und C-Liga könnte kaum besser sein. Das unterstrichen auch noch mal die Coaches Sven Großmann und Holger Piepenhagen in ihren Berichten. Für sein besonderes, ehrenamtliches Engagement wurde Andreas Heptner im letzte Jahr die DFB-Ehrenamtsnadel verliehen, für die er zuvor nominiert worden ist. In Abwesenheit wurde Klaus Meier für seine Verdienste um TSV geehrt. In 2016 gab er sein neunjähriges Amt als Vorsitzender des Kreisschiedsrichterausschusses ab. Klaus Meier ist bereits seit 1980 an der Pfeife für den TSV im Einsatz. Ein viertel Jahrhundert Mitglied ist Frank Delovec, wofür er mit der silbernen TSV-Nadel ausgezeichnet wurde. Gar ein halbes machten Reinhold Otte und Ernst Morsch, ein weiterer Schiri, voll und bekamen die goldene Nadel. 11 Vereinsmitglieder wurden sogar für 60jährige Treue zum TSV geehrt: Besonders schön, dass sechs von ihnen der Einladung zur JHV folgen konnten.

 

Zum Abschluss des kurzweiligen Abends gab es dann noch die alle zwei Jahre stattfindende Sportlerwahl. Dabei erhielten Corinna Marx als beste Breitensportlerin, Ralf Wagner als bester Breitensportler, Nicki Heptner sowie Kathi Reker als beste Fussballerinnen und Rene Alex als Fussballer des Jahres die meisten Stimmen in den jeweiligen Kategorien. Darüberhinaus kürte der Vorstand die Frauen-Fußballmannschaft zur Mannschaft des Jahres, das B-Jugend-Betreuerteam um Timo Ellermann, Jens Rendorf, Marco Santuz und Stefan Vierus zu den Betreuern des Jahres und Turbo Hasse zum TSVer des Jahres. Einen Sonderpreis für besonderes Engagement im Kindersport und der Ausweitung des Breitensportangebotes erhielten Jenny Becker, Elena Marx und Sandra Reker. Der Vorstand freut sich auf die kommenden Aufgaben in 2017 mit seinen gut 550 Mitgliedern.

Adresse Wörmke-Arena

Sportplatz Sabbenhausen

Wörmkestr. 1

32676 Lügde-Sabbenhausen

Rasenplatz

Links

Beitrittserklärung

hallenplan16_17.pdf
PDF-Dokument [205.5 KB]